Nachrichten

© Giorgio Scala / deepbluemedia

Guter Start in 2017: Erste Weltliga-Punkte für Deutschland

Das Wasserball-Team Deutschland ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Das Team, das weiterhin von Hagen Stamm und Uwe Brinkmann trainiert wird, setzte sich in Duisburg nach einem nervenaufreibenden Fünfmeter-Schießen mit 14:13 (2:2; 5:3; 1:2; 2:3, 4:3) gegen die Auswahl Rumäniens durch und sicherte sich damit die ersten Weltliga-Punkte. Die deutsche Mannschaft machte es also bis zur letzten Sekunde spannend. Dabei hatte sie im letzten Viertel durch eine vierminütige Überzahl aufgrund eines Ausschlusses ohne Ersatz gegen einen rumänischen Spieler einige Chancen, das Match schon früher für sich zu entscheiden. Die Zeit bliebt aber ungenutzt und Rumänien erzielte - wieder vollzählig - zunächst den 9:9-Ausgleich und weniger als eine Minute vor dem Schluss der Partie das 10:10. Nicht zuletzt durch Torhüter Moritz Schenkel, der im Fünfmeter-Schießen zwei Tore für Rumänien verhinderte, stieg Deutschland am Ende aber dennoch als Sieger aus dem Wasser. "Dieses Spiel gibt uns Mut, den Weg mit jungen Spielern wie in den ersten beiden Weltliga-Spielen konsequent weiterzugehen. Ich bin davon überzeugt, dass wir das Potential haben, mit dieser stark verjüngten Truppe unser großes Ziel von Olympia in Tokio zu realisieren.“, sagt Hagen Stamm. 

Erneut zum Einsatz kamen heute Dennis Strelezkij vom OSC Potsdam und Nils Illinger von Gastgeber ASC Duisburg. Außerdem feierte der Duisburger Gilbert Schimanski sein Debüt mit der Herren-Nationalmannschaft und schoss auch direkt sein erstes Tor. 

Noch vor dem Spiel wurden zwei deutsche Spieler durch den neuen Vorsitzenden der Fachsparte Wasserball, Rainer Hoppe, geehrt. Der vierfache Torschütze Julian Real sprang heute das 200mal für Deutschland ins Wasser. Sein Mannschaftskollege Dennis Eidner absolvierte sein 100. Spiel mit der Nationalmannschaft. 

Deutschland - Rumänien  14:13 (2:2; 5:3; 1:2; 2:3, 4:3)

Torschützen für Deutschland: Julian Real (3), Mateo Cuk (2), Marko Stamm (2), Gilbert Schimanski, Tobias Preuß und Maurice Jüngling
5-Meter: Marko Stamm, Jan Obschernikat, Julian Real, Tobias Preuß 

Wasserball-Team Deutschland

Spieler: Dennis Eidner, Christopher Hans, Nils Illinger, Jan Obschernikat, Julian Real, Moritz Schenkel, Gilbert Schimanski (alle ASC Duisburg), Mateo Cuk, Maurice Jüngling, Tobias Preuß, Marin Restovic, Marko Stamm (alle Wasserfreunde Spandau 04) und Dennis Strelezkij (OSC Potsdam) 

Trainer:
 Hagen Stamm und Uwe Brinkmann
Videotrainer: Dirk Hohenstein
Physiotherapeut: Jan Falzmann

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts