Nachrichten

© Marcel ter Bals

Waspo weiter ungeschlagen

Waspo 98 Hannover bleibt auch nach dem 7. DWL-Spieltag national weiterhin ungeschlagen. Der Pokalsieger spielte sich gegen den ASC Duisburg in der ersten Halbzeit knapp mit 6:5 in Führung und entschied das Match am Ende mit 13:9 (2:3; 4:2; 3:3; 4:1) für sich. "Der ASCD ist und bleibt für uns schwer zu spielen, auch wenn es schlussendlich klar und verdient war. Am Ende haben bis auf Kong wieder alle eine Kappe auf, hoffe es gibt keine Rückfälle. Sucic vertritt Kong sicher, Brguljan bärenstark und Bukowski In den entscheidenden Situationen hellwach. Im Augenblick sieht das national ganz vernünftig aus, Mittwoch dann gegen Europas besten, Dubrovnik...", sagt Waspo-Trainer Karsten Seehafer. Außerdem setzten sich die Wasserfreunde Spandau 04 erwartungsgemäß deutlich mit 17:6 (4:1; 4:0; 6:1; 3:4) gegen den SV Bayer 08 Uerdingen durch und in Berlin gewann der SSV Esslingen überraschend klar mit 10:6 (3:0; 2:1; 3:2; 2:3) gegen die SG Neukölln. Die Esslinger rückten durch diesen Sieg von dem siebten auf den fünften Platz der Tabelle vor, Neukölln bleibt Vierter. 

In der B-Gruppe bekamen die Zuschauer in Hamburg ein sehr torarmes Spiel zu sehen. Dort trafen der SV Poseidon und der Duisburger SV 1898 aufeinander und erzielten bis zum letzten Viertel jeweils nur zwei Treffer. Durch 2:1-Tore im letzten Spielabschnitt entschied der Gast aus Duisburg die Partie am Ende knapp mit 4:3 (1:1; 0:0; 1:1; 2:1) für sich. "Das Team ist weiter zusammengerückt. Wie haben den Ausfall von Claudio Sambito kompensiert. In zwei Wochen wollen wir in Neustadt gewinnen, um in eine gute Ausgangsposition für die Play-offfs zu kommen. Wir wollen in der 1. Liga bleiben!", erklärte Poseidon-Coach Florian Lemke nach dem Spiel. Zudem sicherte sich der SC Wedding gegen den SC Neustadt zwei Punkte und gewann das Match mit 7:4 (3:1; 2:1; 1:2; 1:0). In Stuttgart setzte sich außerdem die SV Krefeld 1972 knapp mit 8:7 (3:1; 2:1; 2:2; 1:3) gegen den SV Cannstatt durch. 


Samstag, 04. Februar 2017

14:00 (A) SV Bayer 08 Uerdingen - Wasserfreunde Spandau 04  6:17 (1:4; 0:4; 1:6; 4:3)

Torschützen für Bayer: Roeßing (3), Gietz, Thran, Kilibarda 

Torschützen für Spandau: Cuk (5), Marzouki (3), Saudadier (2), Dedovic (2), Oeler (2), Gielen, Preuß, Jüngling 

16:00 (A) SG Neukölln Berlin - SSV Esslingen  6:10 (0:3; 1:2; 2:3; 3:2)

Torschützen für Neukölln: Molnar (3), Markovic, Zoske, Donner

Torschützen für Esslingen: Fernandez Rivas (2), van der Bosch (2), Nossek (2), Sopiadis (2), Glaser, Zupfer 

16:00 (A) ASC Duisburg - Waspo 98 Hannover  9:13 (3:2; 2:4; 3:3; 1:4)

Torschützen für Duisburg: Obschernikat (3), Real (2), Schüler (2), Möller, Bakulo

Torschützen für Waspo: Brguljan (4), Radovic (4), Bukowski (2), Ban, Seculic, Tkac 

16:00 (B) SV Poseidon Hamburg - Duisburger SV 1898  3:4 (1:1; 0:0; 1:1; 1:2)

Torschützen für Hamburg: Hahn, P. Weik, Antal

Torschützen für Duisburg: Szymanski (2), Theis, Petrov

18:00 (B) SC Neustadt/Weinstraße - SC Wedding 1929  4:7 (1:3; 1:2; 2:1; 0:1)

Torschützen für Neustadt: Reinspach, Mijatovic, Glaser, Held

Torschützen für Wedding: Hübscher (2), Kotowski (2), Völkel (2), Burde

18:30 (B) SV Cannstatt - SV Krefeld 1972  7:8 (1:3; 1:2; 2:2; 3:1)

Torschützen für Cannstatt: N. Zugic (3), Cerniar (2), Aleksic, Fabic

Torschützen für Krefeld: Huber (3), Zilken (2), Keresztes (2), Neuhaus 

Sonntag, 05. Februar 2017
14:00 (B) SV Würzburg 05 - SC Wedding 1929

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts