Nachrichten

© Marcel ter Bals

Spandau und Waspo vor schweren Aufgaben

Bevor am kommenden Wochenende die Rückrunde der DWL startet, sind die Wasserfreunde Spandau 04 und Waspo 98 Hannover am morgigen Mittwoch in der Champions League im Einsatz. Beide werden sich am fünften Spieltag auswärts beweisen müssen und um die letzten Punkte in der Hinrunde spielen. Die Wasserfreunde Spandau 04 werden zu Gast beim achtmaligen ungarischen Meister Szolnoki VSK sein. Das Team ist in der Champions League bisher ungeschlagen und hat erst einen Punkt gegen Olympiakos Piräus abgegeben. Zudem spielen viele erfahrene ungarische Spieler und die drei Olympiasieger Zivko Gocic, Milan Aleksic und Andrija Prlainovic für das Team. „Aber wir wollen unser sportliches Niveau beweisen! – Unser Auftreten sollte Mut machen für den Auftakt der Rückrunde in der Champions League, zehn Tage später am 18. Februar in eigener Halle“, sagt 04-Manager Peter Röhle. Auch auf Waspo 98 Hannover wartet mit Jug Dubrovnik kein leichter Gegner. Der kroatische Meister liegt aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe B und musste sich in den bisherigen vier Spielen der Champions League nur gegen Tabellenführer Pro Recco geschlagen geben. Nach dem Gewinn des DSV-Pokals startet Waspo sicherlich mit Rückenwind in das Match, ein Auswärtssieg wird jedoch sicherlich harte Arbeit. 

5.Spieltag - Mittwoch, 08. Februar 2017
18:00 (A) Szolnoki VSK - Wasserfreunde Spandau 04
18:30 (B) VK Partizan Belgrad - Pro Recco
19:00 (B) Jug Dubrovnik - Waspo 98 Hannover 
19:15 (B) CNA Barceloneta - ZF Eger 
19:30 (A) Olympic Nice - AN Brescia 

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts