Nachrichten

© Marcel ter Bals

Start der DWL-Rückrunde für die A-Gruppe

Am Samstag startet für die A-Gruppe die Rückrunde der Deutschen Wasserball-Liga. Auf die White Sharks Hannover und den SSV Esslingen warten schwere Auswärtsspiele. Die junge Hannoveraner Mannschaft wird zu Gast in Duisburg beim ASCD sein und der SSV wird in Berlin auf den deutschen Rekordmeister Spandau treffen. Außerdem empfängt der noch ungeschlagene Tabellenführer Waspo 98 Hannover Zuhause die SG Neukölln Berlin, die am vergangenen Wochenende zwei Punkte an Esslingen abgeben musste. Am meisten Spannung verspricht an diesem Wochenende das Match zwischen dem SV Bayer und dem OSC Potsdam. Nach einer bisher punktlosen Hinrunde will das Uerdinger Team endlich punkten. „Wir haben schon zweimal gegen Potsdam gespielt, leider bei uns zu Hause im Pokal mit einer schlechten Leistung klar verloren, in Potsdam allerdings deutlich gesteigert und nur mit viel Pech als Verlierer aus dem Wasser gestiegen. Wir wollen vor unseren eigenen Zuschauern beweisen, dass wir in der Lage sind, das Spiel zu gewinnen, und auf dem letzten Platz nichts verloren haben“, so Bayer-Trainer Tim Focke.

In der B-Gruppe trifft am Samstag die SV Krefeld 1972 auf den SC Neustadt. Die beiden Teams sind in dieser Saison bisher noch nicht aufeinander getroffen, mit 10 Punkten auf ihrem Konto liegen die Krefelder aber aktuell in der Tabelle zwei Plätze vor Neustadt. "Wir werden Neustadt auf keinen Fall unterschätzen. Sie spielen eine sehr gute Saison und wir erwarten eine enge Partie am Samstag. Wir wollen den Sieg unbedingt, damit wir uns in eine gute Position für den restlichen Saisonverlauf spielen können.“, sagt der Krefelder Mannschaftskapitän Yannik Zilken.  Außerdem ist der SV Cannstatt beim Duisburger SV 1898 zu Gast. Der Tabellendritte Duisburg ist in dieser Partie der Favorit, ist nach dem knappen Pokalspiel aber gewarnt. „Der SV Cannstatt hat einige individuelle Stärken, auf die wir besonders Acht geben müssen. Natürlich möchten wir unbedingt unseren derzeitigen dritten Platz verteidigen. Das wird aber kein Selbstläufer. Der SV Cannstatt hat zum Beispiel den besten Schützen der B-Gruppe in seinen Reihen. Wir müssen wachsam sein und konzentriert spielen", erklärt 98-Coach Carsten Berg. 


Samstag, 11. Februar 2017
16:00 (A) ASC Duisburg - White Sharks Hannover 
16:00 (A) Wasserfreunde Spandau 04 - SSV Esslingen 
16:00 (A) Waspo 98 Hannover - SG Neukölln Berlin 
18:00 (A) SV Bayer 08 Uerdingen - OSC Potsdam
18:00 (B) SV Krefeld 1972 - SC Neustadt/Weinstraße 
18:30 (B) Duisburger SV 1898 - SV Cannstatt

Aktuelle Tabelle der A-Gruppe
1. Waspo 98 Hannover  14 Punkte nach 7/14 Spielen 
2. Wasserfreunde Spandau 04 12 Punkte nach 7/14 Spielen
3. ASC Duisburg  10 Punkte nach 7/14 Spielen
4. SG Neukölln Berlin  6 Punkte nach 7/14 Spielen 
5. SSV Esslingen  5 Punkte nach 6/14 Spielen 
6. OSC Potsdam  4 Punkte nach 7/14 Spielen 
7. White Sharks Hannover  3 Punkte nach 7/14 Spielen 
8. SV Bayer 08 Uerdingen  0 Punkte nach 6/14 Spielen 

Aktuelle Tabelle der B-Gruppe
1. SVV Plauen  16 Punkte nach 9/14 Spielen 
2. SC Wedding 1929  13 Punkte nach 7/14 Spielen
3. Duisburger SV 1898  11 Punkte nach 8/14 Spielen 
4. SV Krefeld 1972  10 Punkte nach 10/14 Spielen
5. SV Poseidon Hamburg  6 Punkte nach 7/14 Spielen 
6. SC Neustadt/Weinstraße 4 Punkte nach 6/14 Spielen
7. SV Cannstatt 2 Punkte nach 7/14 Spielen
8. SV Würzburg 05  0 Punkte nach 8/14 Spielen

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts