Nachrichten

© Marcel ter Bals

Waspo, Bayer & Chemnitz Zuhause im Einsatz

Am dritten Spieltag der Frauen sind Waspo 98 Hannover, der SV Bayer 08 Uerdingen und der SC Chemnitz Zuhause im Einsatz. Der aktuell Tabellenletzte Waspo wird den SV Blau-Weiß Bochum empfangen und ist in diesem Spiel der Außenseiter. Außerdem trifft der amtierende deutsche Meister Bayer vor heimischen Publikum auf den ETV Hamburg und wird gegen seine Gäste um die nächsten Punkte kämpfen. „Wir können die Hamburgerinnen schlecht einschätzen, da wir sie sehr lange nicht mehr gesehen haben. Man muss abwarten, was die Neuzugänge im Spiel des ETV verändert haben. Wir hoffen, am Samstag endlich mal wieder auf alle Spielerinnen zurückgreifen zu können, und werden versuchen, die starke Leistung gegen Chemnitz erneut ins Wasser zu bringen. Dann bin ich mir auch sicher, dass wir das Spiel am Ende gewinnen werden“, sagt Bayer-Trainerin Pia Schledorn. In Chemnitz werden sich zudem die Black Pearls und der SV Nikar Heidelberg gegenüberstehen. Im Pokalhalbfinale machten die Chemnitzerinnen es dem DWL-Tabellenfürher aus Heidelberg zwar zunächst schwer, mussten sich am Ende jedoch trotzdem deutlich geschlagen geben. Auch am Samstag nimmt der SV Nikar daher die Favoritenrolle ein. 

4. Spieltag - Samstag, 18. Februar 2017
14:00 Waspo 98 Hannover - SV Blau-Weiß Bochum 
16:30 SV Bayer 08 Uerdingen - ETV Hamburg 
18:00 SC Chemnitz 1892 - SV Nikar Heidelberg 

Aktuelle Tabelle
1. SV Nikar Heidelberg    6 Punkte nach 3/10 Spielen 
2. SV Bayer 08 Uerdingen   4 Punkte nach 3/10 Spielen 
3. SC Chemnitz   4 Punkte nach 3/10 Spielen 
4. ETV Hamburg    2 Punkte nach 3/10 Spielen 
5. SV Blau-Weiß Bochum   2 Punkte nach 3/10 Spielen 
6. Waspo 98 Hannover   0 Punkte nach 3/10 Spielen

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts