Nachrichten

© Marcel ter Bals

Nur zwei DWL-Spiele am Wochenende

Am kommenden Wochenende wird es nur zwei Spiele in der Deutschen Wasserball-Liga zusehen geben. In der A-Gruppe werden ab 16 Uhr der SSV Esslingen und der SV Bayer 08 Uerdingen in einer Nachholpartie gegeneinander ins Wasser steigen. Für beide Teams geht es in diesem Match um wichtige Punkt. Esslingen will weiter im Rennen und Platz Vier bleiben und der SV Bayer das erste Mal in dieser Saison punkten. „Ich gehe davon aus, dass es ein schwieriges Spiel wird. Wir müssen von der ersten Sekunde an wach sein. Wir haben unter der Woche sehr gut trainiert, dies gilt es jetzt endlich einmal ins Wasser zu bringen. Ich bleibe trotz des Tabellenstandes dabei, dass in meiner Mannschaft enormes Potential steckt, Esslingen muss uns daher erstmal schlagen“, sagt Bayer-Coach Tim Focke. Mit Esslingen wird Bayer einem Gegner gegenüberstehen, der ebenfalls unbedingt gewinnen will. Der SSV braucht die Punkte aus diesem Match, um seine Ziele erreichen zu können. „Ein Spiel, das unbedingt gewonnen werden muss, egal in welcher Besetzung! Bayer ist nicht so schlecht, wie es der aktuelle Punktestand aussagt. Aber nichtsdestotrotz müssen die Punkte im Inselbad bleiben.“, so SSV-Kapitän Heiko Nossek. 
In der B-Gruppe empfängt außerdem der SC Neustadt den SV Poseidon Hamburg. Hamburg wird in diesem Match neben Niklas Schmidt wahrscheinlich auf Claudio Sambito verzichten müssen. Aufgrund einer Muskelzerrung muss er sich noch schonen. Das Team ist trotzdem zuversichtlich und will durch den Sieg seinen fünften Platz festigen. „Zu Hause in seiner Traglufthalle ist Neustadt eine Macht. Wir wollen aber auch auswärts punkten und uns eine gute Ausgangsposition für die Play-offs erkämpfen“, erklärt Hamburgs Trainer Florian Lemke.


Samstag, 18. Februar 2017
16:00 (A) SSV Esslingen - SV Bayer 08 Uerdingen 
18:00 (B) SC Neustadt/Weinstraße - SV Poseidon Hamburg 

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts