Nachrichten

© Marcel ter Bals

Waspo gewinnt im Spitzenspiel gegen Duisburg

Waspo 98 Hannover konnte das Spitzenspiel gegen den ASC Duisburg für sich entscheiden. In Hannover lagen die Duisburger zwar zwischenzeitlich mit 4:1 in Führung, danach erspielten sich die Hannoveraner aber zunächst den 5:5-Ausgleich und am Ende einen 12:9 (1:3; 4:2; 3:2; 4:2)-Sieg. "Leben ist in der Mannschaft. Über Kampf und Engagement kommen wir ins Spiel. Starten fast wie zuletzt in Belgrad und drehen heute aber ein 1:4. Wir glänzen nicht, sind einfach besser", sagt Waspos Coach, Karsten Seehafer. Der aktuelle Tabellenerste Spandau setzte sich zudem deutlich 16:4 (1:1; 6:1; 2:0; 7:2) gegen den SV Bayer 08 Uerdingen durch und besserte damit weiter sein Torverhältnis auf. Außerdem lieferten sich der SSV Esslingen und die SG Neukölln ein spannendes Match und trennten sich am Ende mit einem 10:10 (2:3; 2:2; 2:2; 4:3)-Unentschieden. Neukölln bleibt daut vorerst Fünfter und der SSV Sechster. Der OSC Potsdam hat durch seinen Sieg gegen die White Sharks Hannover den vierten Tabellenplatz und damit die Teilnahme am Playoff-Viertelfinale sicher. Gegen Hannover gewann die Potsdamer im entscheidenden Match mit 11:9 (4:3; 2:3; 4:1; 1:2). 

In der B-Gruppe setzte sich Tabellenführer Plauen deutlich mit 16:3 (4:1; 6:2; 4:0; 2:0) gegen den SV Cannstatt durch und kann durch einen weiteren Sieg gegen Hamburg am letzten Spieltag die DWL-Hauptrunde damit ungeschlagen beenden. Der SV Poseidon gewann an diesem Wochenende mit 9:6 (0:1; 2:1; 3:3; 4:1) gegen den Tabellenletzten Würzburg und bleibt damit Fünfter. Außerdem sicherte sich der Tabellendritte Duisburg einen 7:2 (2:0; 1:1; 2:1; 2:0)-Sieg gegen den SC Neustadt und der SC Wedding entschied die Partie gegen die SV Krefeld 1972 mit 9:7 (3:1; 2:1; 1:2; 3:3) für sich.  Gegen Duisburg musste die Berliner Mannschaft sich am Sonntag dann aber geschlagen geben: Mit 8:6 (3:1; 2:2; 1:1; 2:2) setzte sich der DSV 98 durch einen guten Start gegen Wedding durch und festigte damit seinen dritten Platz. 


Samstag, 25. März 2017

16:00 (A) Waspo 98 Hannover – ASC Duisburg 12:9 (1:3; 4:2; 3:2; 4:2) 

Torschützen für Waspo: Radovic (3), Brguljan (2), Seculic (2), Ban, Jokic, Estrany, Tkac, Winkelhorst

Torschützen für Duisburg: Real (4), Bakulo (2), Eidner, Schimanski, Schüler 

16:00 (A) Wasserfreunde Spandau 04 – SV Bayer 08 Uerdingen 16:4 (1:1; 6:1; 2:0; 7:2) 

Torschützen für Spandau: Dedovic (5), Gielen (2), Cuk (2), Stamm (2), Restovic (2), Preuß, Küppers, Marzouki 

Torschützen für Bayer: Fleck (2), Kovács, Kilibarda 

16:00 (A) SSV Esslingen – SG Neukölln Berlin 10:10 (2:3; 2:2; 2:2; 4:3) 

Torschützen für Esslingen: Nossek (4), van der Bosch (2), Rothfuß, Finkes, Zupfer, Sopiadis 

Torschützen für Neukölln: Molnar (2), Pacyna (2), Andruszkiewicz, Rösch, Markovic, Schlotterbeck, Sturz, Donner 

16:00 (B) SVV Plauen – SV Cannstatt 16:3 (4:1; 6:2; 4:0; 2:0)

Torschützen für Plauen: Soltesz (3), Roßner (3), Karteszi (2), Fritzsch (2), Kerschbaum (2), Iffland (2), Schmiderer, Parkanyi

Torschützen für Cannstatt:

16:30 (B) SV Würzburg 05 – SV Poseidon Hamburg 6:9 (1:0; 1:2; 3:3; 1:4)

Torschützen für Würzburg: Velazquez (4), Fehn, Lehnert

Torschützen für Hamburg: P. Weik (3), Hahn, Marsh, A. Weik, Sambito, Weiterer, Ahme 

18:00 (B) Duisburger SV 1898 – SC Neustadt/Weinstraße 7:2 (2:0; 1:1; 2:1; 2:0)

Torschützen für Duisburg: Petrov (2), Boffen (2), Schüring, Elsenpeter, Szymanski

Torschützen für Neustadt: Mijatovic, Held 

18:00 (A) OSC Potsdam – White Sharks Hannover 11:9 (4:3; 2:3; 4:1; 1:2)

Torschützen für Potsdam: Zech (4), Korbel (3), Miers, Strelezkij, Dufour, Schulz

Torschützen für WSH: Schütze (3), Struß (3), Moog (2), Dolff

18:00 (B) SV Krefeld 1972 – SC Wedding 1929 7:9 (1:3; 1:2; 2:1; 3:3)

Torschützen für Krefeld: Dragic (3), Keresztes (2), Stöffges, Zilken

Torschützen für Wedding: Arnhold (3), Knoop (2), Me. Meißner, Hübscher, Balaban, Kotowski 

Sonntag, 26. März 2017

13:00 (B) Duisburger SV 1898 – SC Wedding 1929
8:6 (3:1; 2:2; 1:1; 2:2)

Torschützen für Duisburg: Szymanski (3), Petrov (2), Schüring, Elsenpeter, Boffen

Torschützen für Wedding: Völkel (2), Me. Meißner (2), Hübscher, Kotowski 

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts