Nachrichten

Olympiaqualifikation in Italien und den Niederlanden

Am Rande der 1. FINA Weltwasserball-Konferenz in Cancun (Mexiko) wurden weitere Veranstaltungsorte für Großereignisse der Jahre 2015/2016 vergeben. Das im Frühjahr 2016 anstehende weltweite Olympiaqualifikationsturnier der Männer, nach Weltmeisterschaft 2015, Weltliga 2015 und Europameisterschaf 2016 die letzte von vier Qualifikationschancen, wird im italienischen Florenz stattfinden. Die Parallelveranstaltung der Frauen, neben der Europameisterschaft die einzige Chance für ein Rio-Ticket, ist an den Königlich-Niederländischen Schwimmverband (KNZB) vergeben worden, der in Kürze einen Austragungsort präsentieren will.

Das Weltliga-Finale 2015 der Männer wurde zudem an den italienischen Verband vergeben, der hier mit Bergamo oder Rom an den Start gehen will. Hier bietet sich für den Sieger eine weitere Chance für eines der lediglich zwölf Olympiatickets, bei dem gemaß der FINA-Regularien bereits bis zu sechs Plätze an Gastgeber Brasilien sowie fünf Kontinentalsieger vergeben werden.
 
Im Nachwuchsbereich locken mehrere Veranstaltungen in Übersee: Die Juniorinnen-Weltmeisterschaft für U20-Teams mit Aktiven der Jahrgänge 1995 und jünger wurde in die WM-Stadt Guadaljara vergeben, bei den Jungen wird noch ein Ausrichter gesucht. Die U18-Weltmeisterschaft für Spieler der Jahrgänge 1998 und jünger wurde nach Budva vergebenen, einem der drei Wasserball-Standorte Montenegros. Der weibliche Nachwuchs dieser Altersgruppe ist abermals in Übersee aktiv und steigt im neuseeländischen Auckland ins Wasser, das bereits 2010 den FINA Weltcup der Frauen beherbergt hat.
   
   
 
Die vergebenen Veranstaltungen in der Übersicht
 
- Super Final Weltliga Männer 2015: Bergamo oder Rom (Italien)
- U20-Weltmeisterschaft männlich 2015: n. n.
- U20-Weltmeisterschaft weiblich 2015: Guadalajara (Mexiko)
- Olympiaqualifikationsturnier Männer 2016: Florenz (Italien)
- Olympiaqualifikationsturnier Frauen 2016: n. n. (Niederlande)
- U18-Weltmeisterschaft männlich 2016: Budva (Montenegro)
- U18-Weltmeisterschaft weiblich 2016: Auckland (Neuseeland)

 
 


 Comment

 Share this

DE Webshop shorts