Nachrichten

© Volker Diercks

Laatzen erreicht vorzeitig Aufstiegsturnier

Die SpVg Laatzen hat die Finalserie um die Meisterschaft in der 2. Wasserball-Liga Nord erreicht und sich vorzeitig für das Aufstiegsturnier zur Deutschen Wasserball-Liga (DWL) qualifiziert. Die Leinestädter setzten sich im Halbfinale der Play-offs in drei Spielen der „best of three"-Serie (zwei Siege in maximal drei Begegnungen) gegen Waspo 98 Hannover II durch, während der SV Poseidon Hamburg als einziger aufstiegsberechtigter Mitkontrahent gegen die White Sharks Hannover II in nur zwei Partien die Segel streichen musste.


Die in den Rundenspielen nur drittplatzierten Laatzener hatten nach dem 11:2-Auftaktsieg am Mittwochabend dann in der Sonnabendpartie im Volksbad Limmer bei den Waspo 98 Hannover mit 5:8 das Nachsehen gehabt. In der entscheidenden dritten Begegnung setzen sich die Laatzener dann aber am Sonntag knapp mit 5:4 durch, wobei der bereits 48-jährige Lars Tomanek in der 30. Spielminute den Siegtreffer erzielte.
 
Der Rundenerste Poseidon Hamburg hatte nach einer 9:10-Auswärtsniederlage am Mittwochabend dann auch das erste Heimspiel nach schwacher Vorstellung gegen die Reserve der White Sharks Hannover verloren, dieses nach einem 7:7-Zwischenstand noch deutlich mit 7:13 Toren. Für die Poseidon-Sieben brach damit nach elf Siegen in Serie der Traum von der Meisterschaft und DWL-Aufstieg in nur vier Tagen mit zwei schwachen Spielen zusammen.
 
Laatzen vertritt damit die Landesgruppe Nord wie im Vorjahr beim Aufstiegsturnier im Kampf um zwei DWL-Startplätze. In der Landesgruppe Ost hatte sich bereits vor zwei Wochen der dortige Meisterschaftszweite SGW Brandenburg den Startplatz sichern können. Die vier Nord-Halbfinalisten spielen vom 11. bis 15. Juni in weiteren „best of three"-Serien noch die Medaillenränge der Meisterschaft aus. Hinzu kommt noch als letzter Saisonhöhepunkt der Landesgruppe am 21./22. das Turnier um den norddeutschen Pokalwettbewerb, das mit fünf Teams in Rostock stattfinden wird.   
 
  
 
2. Wasserball-Liga Nord 2013/2014
  
Resultate Halbfinale Play-offs („best of three")

 
Mittwoch, den 21. Mai 2014 (Spiel 1)
18:30 SpVg Laatzen – Waspo 98 Hannover II  11:2 (5:0, 3:0, 3:0, 0:2) - Stand der Serie: 1:0
19:45 White Sharks Hannover II – SV Poseidon Hamburg 10:9 (0:1, 2:2, 1:1, 1:0/5:4) nach Fünfmeterwerfen - Stand der Serie: 1:0
 
Sonnabend, den 24. Mai 2014 (Spiel 2)
16:00 SV Poseidon Hamburg – White Sharks Hannover II 7:13 (1:4, 5:3, 1:4, 0:2) - Endstand: 0:2
12:00 Waspo 98 Hannover II – SpVg Laatzen 8:5 (1:1, 4:2, 2:0, 1:2) - Stand der Serie: 1:1
 
Sonntag, den 25. Mai 2014 (Spiel 3)
12:00 Waspo 98 Hannover II – SpVg Laatzen 4:5 (0:2, 2:0, 1:1, 1:2) - Endstand: 1:2
 
Titelbild: Laatzens Torben Röttger erzielte im dritten Spiel den 3:3-Ausgleich.


 Comment

 Share this

DE Webshop shorts