Nachrichten

© Frank Bärendahls

Uerdingen mit drittem Double-Titel - Bronze an Neukölln

Der SV Bayer 08 Uerdingen hat sich zum dritten Mal in Serie das nationale „Double“ im deutschen Frauen-Wasserball geholt. Die Nixen vom Waldsee siegten im zweiten Meisterschaftsfinale deutlich mit 16:5 gegen Endspielneuling Hannoverscher SV und sicherte in der „best of three“-Serie den vorzeitigen 2:0-Erfolg. Im Spiel um Bronze setzen sich die SG Neukölln mit 6:4 gegen Rekordmeister SV Blau-Weiß Bochum und machte damit die 4:6-Niederlage aus dem Hinspiel wett.

Für Uerdingen war es es dritte „Double“ nach 2012 und 2013, den ersten Meistertitel hatte es zudem im Jahre 1994 vor Einführung der Bundesliga in einer der damaligen Sechserendrunden gegeben. Hannover stand erstmals in der Vereinsgeschichte im Endspiel um die deutsche Meisterschaft. Die SG Neukölln holte erstmals seit 2010 wieder die Bronzemedaille. Die auch im Pokal vorzeitig auf der Strecke gebliebenen Bochumerinnen blieben dagegen erstmals seit 1999 komplett ohne Podestplatz, als sie in der Premierensaison der Bundesliga Rang fünf belegt hatten. 
  
  
 
Deutsche Wasserball-Liga 2013/2014
 
Finale („best of three“)
 
Sonntag, den 1. Juni 2014 (Spiel 1)
14:00 Hannoverscher SV – SV Bayer 08 Uerdingen 3:12  (0:4, 1:1, 1:2, 1:5) - Stand der Serie: 0:1
 
Sonnabend, den 7. Juni 2014 (Spiel 2)
16:30 SV Bayer 08 Uerdingen – Hannoverscher SV 16:5 (5:2, 3:1, 7:0. 1:2) - Endstand: 2:0
 
 
 
Spiel um Platz 3 (Hin-und Rückspiel)
 
Sonntag, den 1. Juni 2014 (Spiel 1)
16:00 SV Blau-Weiß Bochum – SG Neukölln 6:4 (1:1, 0:0, 3:1, 2:2)
 
Sonnabend, den 7. Juni 2014 (Spiel 2)
19:30 SG Neukölln – SV Blau-Weiß Bochum 12:8 (3:1, 2:4, 4:2, 3:1) - Gesamtstand: 16:14
 

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts