Nachrichten

Leimen/Mannheim nach Punkteteilung in Ludwigsburg vorzeitig Meister

(Claus Bastian) Die achte Saison der 2. Wasserball-Liga Süd hat der SGW Leimen/Mannheim zum zweiten Mal nach 2010 den Titel und damit den Sprung in das Aufstiegsturnier zur Deutschen Wasserball-Liga (DWL) gebracht, am 19./20. Juli stattfinden wird. Das können die Verantwortlichen der nordbadischen Kombination mit den sechs Spielen der vier Regionalkandidaten um zwei freie Plätze im 16er-Feld des nationalen Oberhauses bei ihrer noch ausstehenden Bewerbung auf alle Fälle im Freibecken des Leimener Bäderparks ausrichten.


Für die vorzeitige Entscheidung zu Gunsten des schon wochenlangen Tabellenführers sorgte im drittletzten der 18 Spiele das abendlich erfolgreiche Gastspiel beim Rangzweiten SV Ludwigsburg. Den bisher 13 siegreichen Saisonspielen folgte dort mit einem 8:8 zwar der erste Punktverlust, aber beim deutlichen Vorsprung auf die Verfolger mit 27:1 Punkten gegenüber 23:7 bei nur noch zwei Spielen der Gewinn der Meisterkrone.
 
Die beim 24:9-Kantersieg im Hinspiel noch dominaten Gäste hatten es dieses Mal mit hoch motivierten und ehrgeizigen Ludwigsburgern in ihrem Freibad am Neckar zu tun. Dennoch schafften die Schützlinge von Co-Trainer Uwe Schmid eine hoffnungsvolle 6:3-Führung, ehe zwei vermeidbare Gegentore das Geschehen wieder offen gestalteten. Nach dem 8:7 retteten die Einheimischen drei Minuten vor dem Ende dann mit ihrem letzten Tor doch noch einen Teilerfolg aus ihrer Sicht als insgesamt gerechtes Ergebnis unter den beiden Ligabesten.
 
Erfolgreichster Werfer war Jonas Pohle, der mit drei Treffern nun bei 20 Saisontoren steht. Patrick Schwabbaur traf zweimal und den Rest teilten sich Stephan Kopani, Marc Hanen und Timo Sona. „Ein gutes Ergebnis für uns, denn wir hatten vier der Besten aus dem Kader nicht dabei", zeigte sich Schmid mit dem Ergebnis zufrieden.
   
   
 
SV Ludwigsburg - SGW Leimen/Mannheim 8:8 (2:1, 0:1, 2:4, 4:2)
 
Ludwigsburg: Robert Kovacs  Lars Blankenhorn 1, Tom Barth 1, Jan Wörsinger, Robert Bölke, Csaba Freiberger, Adrian Thran 1, Robert Hoffner, Dieter Gscheidle, Novak Zugic 4, Tarek El-Zomor, Dario Labavic 1, Tamas Freiberger.

Leimen/Mannheim: Pierre Hilbich - Levan Mosashvili, Philipp Charisis, Patrick Hoyer, Stephan Kopani 1, Marc Hanen 1, Jonas Pohle 3, Andreas Schneeberger, Patrick Schwabbaur 2, Gergely Nagy, Nils-Hendrik Zimmer, Timo Sona 1

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts