Nachrichten

Reserveteams im Westen auf Titelkurs - Hamm/Brambauer im Keller

Die 2. Wasserball-Liga West bläst zum Endspurt: Im Titelrennen verblieben sind hier mit dem ASC Duisburg II (derzeit 26:8 Punkte) und der SV Krefeld 72 II (22:8) einzig die Reserveteams zweier Erstligisten. Bitter sieht es im unteren Tabellendrittel für den letztjährigen Bundesligaabsteiger SGW SC Rote Erde/SV Brambauer aus: Nach einem 10:10-Unentschieden gegen den SV Rheinhausen bleiben die Westfalen Tabellenvorletzter, und es droht jetzt sogar ein Absturz in die Oberliga.


Der Titelkampf bringt ein Fernduell zwischen Duisburg und Krefeld 72, der möglicherweise erst im letzten aller 90 Rundenspiele am 25. Juni per Tordifferenz entschieden werden könnte. Beide Teams werden im direkten Vergleich nicht mehr aufeinandertreffen können. Beim Kampf um den Platz im Aufstiegsturnier zur Deutschen Wasserball-Liga (DWL) liegen derzeit die neue SGW Solingen/Wuppertal (20:14), die noch eine Auswärtsbegegung bei der Krefelder Reserve absolvieren muss, und der letztjährige Absteiger SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln (16:12) am besten, allerdings mussten beide Teams in der laufenden Saison bereits reichlich Federn lassen. Auch hier es kein Direktduell beider Teams mehr geben.
   
Dem Tabellenneunten SGW SC Rote Erde/SV Brambauer droht derweil der erneute Abstieg: Die westfälische Kombination kam gegen den SV Rheinhausen nach einem 6:10-Rückstand zwar noch zu einem 10:10-Unentschieden, doch selbst die SGW-Verantwortlichen befürchten bei jetzt 11:21 Punkten bereits, dass dieses zu wenig für Rang acht den Klassenverbleib sein könnte. Zwar stecken die Mitkontrahenten Rheinhausen (13:19) und der Düsseldorfer SC (11:17) ebenfalls noch weiter unten drin, allerdings haben beide Teams das günstigere Restprogramm und treffen am 21. Juni zudem noch im direkten Vergleich aufeinander. Hamm/Brambauer trifft noch vor heimischer Kulisse auf den Tabellenvierten SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln sowie auswärts auf Spitzenreiter ASC Duisburg II.
 
Die Spielgemeimnschaft von der Lippe hatte mit dem DWL-Abstieg den Abgang oder das Karriereende von sieben Spielern verkraften müssen und ist in der laufenden Saison mit dem neuformierten Team nie aus den unteren Tabellenregionen hinausgekommen. Für Traditionsverein SC Rote Erde Hamm, einer der beiden Trägervereine der westfälischen Kombination, wäre ein erneuter Absteig der Ligamannschaft ein gradezu historischer Absturz: Die Westfalen war zwischen 1954 und 1975 elfmal deutscher Meister und haben auch seitdem nie tiefer als in der jeweiligen zweiten Liga gespielt.  
   
 
 
2. Wasserball-Liga West 2013/2014
 
Jüngeste Resultate

 
Donnerstag, den 5. Juni 2014
19:30 Duisburger SV 98 II - ASC Duisburg II 2:17
 
Sonnabend, den 7. Juni 2014
15:30 SGW SC Solingen/Wasserfreunde Wuppertal - SV Lünen 08 14:8
 
Mittwoch, den 11. Juni 2014
20:00 SGW SC Rote Erde/SV Brambauer - SV Rheinhausen 10:10
 
 
 
Tabellenstand
 
1. ASC Duisburg II 243:135 26:8
2. SV Krefeld 72 II 168:136 22:8
3. SGW Solingen/Wuppertal 192:158 20:14
4. SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln (-) 132:122 16:12
5. SV Lünen 08 (+) 148:191 14:16
6. SV Bayer Uerdingen II 150:150 13:15
7. SV Rheinhausen 150:175 13:19
8. Düsseldorfer SC 140:161 11:17
9. SGW SC Rote Erde/SV Brambauer (-) 147:161 11:21
10. Duisburger SV 98 II 144:225 8:24
 
 
 
Nächste Spiele
 
Freitag, den 13. Juni 2014
20:30 SV Lünen 08 - SV Bayer 08 Uerdingen II (Lippe Bad)
 
Sonnabend, den 14. Juni 2014
17:30 Düsseldorfer SC - SV Bayer 08 Uerdingen II (Rheinbad)
18:00 SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Kölnn - SV Krefeld 72 II (Leistungszentrum Müngersdorf)
 
Sonntag, den 15. Juni 2014
12:00 SV Rheinhausen - SV Bayer 08 Uerdingen II (Freibad Kruppsee)
18:45 Düsseldorfer SC - SV Krefeld 72 II (Rheinbad)
 
Montag, den 16. Juni 2014

20:30 Duisburger SV 98 II - SV Lünen 08 (Inselbad)
 
Mittwoch, den 18. Juni 2014
20:30 SGW SC Rote Erde/SV Brambauer - SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln (Maximare-Freizeitbad Hamm)
 
Freitag, den 20. Juni 2014
20:30 SV Lünen 08 - Düsseldorfer SC (Lippe Bad)

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts