Nachrichten

© Jens Witte

Auftakt am 11. Oktober: Comeback für den Supercup

Erstmals seit 2003 wird es wieder das Duell um den deutschen Supercup im Wasserball geben: Der frischgebackene Double-Gewinner Wasserfreunde Spandau 04 und Pokalfinalist Waspo 98 Hannover werden sich am Sonnabend, den 11. Oktober 2014, in Berlin um den wiedereingeführten Titel duellieren. Gespielt wird von 16 Uhr an in der Schöneberger Schwimmsporthalle am Sachsendamm, wo auch 2003 letztmals die Trophäe vergeben worden ist.

Die Veranstaltung wird dabei erstmals unter der Federführung des Ligaausschusses der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) ausgetragen werden, nachdem alle Bundesligavereine für eine Wiedereinführung gestimmt haben: eine Entscheidung, die von den Anhängern der Sportart als „überfällig" eingestuft wurde. Mit dem Meisterschaftsfinale und der Pokalendrunde gibt damit wieder einen dritten Saisonhöhepunkt im deutschen Vereinswasserball.
 
14mal wurde zwischen 1979 und 1985 sowie von 1997 bis 2003 die Trophäe vergeben, und nur zwei Vereine trugen sich in die Siegerliste ein: Die Wasserfreunde Spandau 04 konnten zwölf Titelgewinne für sich verbuchen, und Waspo Hannover-Linden, Vorgängerverein des Herausforderers Waspo 98 Hannover, war 1998 und 2000 zweimal erfolgreich (Foto). Das Spiel stellt den Auftakt für die neue DWL-Saison dar und gibt den beiden Vereinen die erste Gelegenheit für eine Standortbestimmung, bevor sie sich der internationalen Konkurrenz in der Champions League stellen werden.
 
Quelle: PM Deutsche Wasserball-Liga

 Comment

 Share this

DE Webshop shorts