Wasserball WM 2019

In diesem Jahr findet die Wasserball WM im fernen Südkorea statt. Sowohl die Männer als auch die Frauen kämpfen hier um die Weltmeisterschaft.

Das Deutsche Team der Wasserballer nimmt seit 2013 erstmals wieder an einer WM teil. 2015 und 2017 war nach der Qualifikation leider Endstation. 2019 geht das Team aber mit großer Motivation ins Turnier. Ziel ist es die Vorrunde zu überstehen und ins Viertelfinale zu gelangen.

Mit dem höchsten Sieg der deutschen WM-Geschichte gegen das Team aus Südafrika (25:5) zieht die deutsche Mannschaft tatsächlich ins Viertelfinale ein. Das ist bereits ein großer Erfolg für die Mannschaft um Bundestrainer Hagen Stamm. Doch im Viertelfinale konnte die deutsche Wasserball-Mannschaft das Team aus Kroatien nicht besiegen und somit ist 2019 wie auch 2011 im Viertelfinale für das deutsche Team Schluss. Doch mit einem 10:8 für das Team aus Kroatien lieferten die deutschen Wasserball, die als klarer Underdog in die Partie gingen, eine herausragende Leistung und sind nur knapp ausgeschieden.

Den größten Erfolg mit der Bronze-Medaille 1982 bei der WM in Ecuador konnten die Wasserballer somit bei der Wasserball WN 2019 nicht mehr toppen.

Trotzdem können die Jungs von Hagen Stamm mit dem Abschneiden durchaus zufrieden sein.

Die deutschen Wasserballerinnen haben leider auch in diesem Jahr die Qualifikation für die WM in Südkorea nicht geschafft und konnten somit nicht teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.